KS Profil, ein „Profil aus Stahl“ von Moerdijk

03.10.2016

Wenn Leendert Noordzij anfängt um über sein Unternehmen zu sprechen, dann strahlt er pure Begeisterung und Leidenschaft aus. Und obwohl das Fertigprodukt nicht unbedingt ein „sexy“ Verbraucherartikel ist, wird ein jeder, der an KS Profil einen Besuch gebracht hat, von nun an auf eine andere Weise nach Stahlprofile schauen und sich die Frage stellen: kommt dieses Profil vielleicht auch aus Moerdijk?

Ks%20profiel,%20het%20stalen%20gezicht%20van%20moerdijk

Wie es begann…

 Vor mehr als 40 Jahren startete Piet Noordzij in Zwijndrecht ein Handelsunternehmen in Standardprofile aus Stahl. Nach kurzer Zeit entschied er sich selbst zu produzieren, um auf diese Weise besser die Bedürfnisse der Kunden erfüllen zu können. Damals waren das hauptsächlich Bauherren die Gewächshäuser bauten. Das Unternehmen wuchs, weil auch aus dem Gerüstbau stets mehr Nachfragen nach spezielle Stanzprofile kam. Im Jahr 1995 wurde in Moerdijk eine neue Produktionshalle gebaut, wo, mit mittlerweile mehr als 110 Festangestellte, noch immer die Hauptniederlassung von KS Profil ist. Durch die steigende Nachfrage der Kunden wurde der Maschinenpark erweitert, wodurch KS Profil ein immer breiteres Spektrum an Profilen produzieren konnte. Heutzutage hat KS Profil 13 Produktionsstraßen, auf denen stolze 500 verschiedene Profile gemacht werden. In 2009 übernahm Leendert das Unternehmen von seinem Vater. „Das Timing war etwas ganz Besonderes“, lacht Leendert. „Die Krise war gerade ausgebrochen, die Auftragsvolumen halbierten und dem zufolge wurden die Preise für Stahl erheblich gedrückt. Wir haben uns damals sehr gut überlegt, wie wir intelligenter arbeiten könnten. Wir wollten damals so gerne zu einem viel früheren Zeitpunkt bei den Kunden am Tisch sitzen und gemeinsam mit ihnen einen optimalen Entwurf ausarbeiten, anstatt nur auszuführen was die Kunden bereits selbst bedacht hatten. Wir waren davon überzeugt, dass dies für jeden einen erheblichen Mehrwert haben würde.“

Das Konzept schien zu wirken und wurde ein voller Erfolg! KS Profil gründete eine F&E Abteilung, es kamen Account-Manager und die Organisation arbeitete immer häufiger projektorientiert. „Wir haben jetzt einen viel engeren Bezug zu unseren Kunden und die Erfahrung ist daher viel intensiver. Gemeinsam durchlaufen wir den ganzen Prozess, ab der ersten Idee zum Entwurf, bis hin zum Entwickeln, Testen und Produzieren. Durch unser Wissenauf diesem Gebiet, können wir einen Kunden gut beraten und dadurch ein optimales Endprodukt produzieren. Wenn wir gemeinsam mit dem Kunden ein solches Projekt erfolgreich abschließen, dann gibt das einen richtigen „Kick!“

Von Moerdijk aus, versenden wir die Stahlprofile über die ganze Welt. „Unsere Kunden kommen hauptsächlich aus Europa, aber haben weltweit Projekte an die wir liefern“, erklärt Leendert. „Unser Logistikprozess hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wir passen unsere Lieferungen exakt an die Bedürfnisse der Kunden an: in Phasen, in spezifischer Reihenfolge, etikettiert oder als Montagesatz. Wir sorgen dafür, dass unsere Produkte zum richtigen Zeitpunkt zur Stelle sind. „Just in time“, damit der Kunde die Produkte nicht erst wochenlang lagern muss, oder dass das Projekt zum Stillstand kommt, weil wir nicht rechtzeitig liefern.“

Auf einem guten Weg!

 

Etwa 25% der ausgehenden Versendungen werden per Container transportiert, meistens nach Ziele außerhalb Europa. „Moerdijk hat eine fantastische Lage, mitten im Westen der Niederlande. Ganz in der Nähe der Häfen Antwerpen und Rotterdam und einfach über Wasser und über das Straßennetz zu erreichen“, erläutert Herr Noordzij. Er lobt das gut überwachte und geschützte Gewerbegebiet, das auch noch „schön grün aussieht.“ Leendert Noordzij ist auch sehr lobend über die proaktive Rolle der Hafenverwaltung Moerdijk. „Ich erfahre es als positiv, weil sie wirklich bereit sind zu helfen. Sie unterstützen das Wachstum der Unternehmen und sind stark auf die Unternehmer gerichtet. So wurde ein Genehmigungsantrag, den wir damals für die Expansion vorgelegt haben, zügig und entschlossen abgehandelt. Vor Kurzem hat uns die Hafenverwaltung, nachdem sie wussten, dass wir zu wenig Platz haben, zusätzliche Lagerkapazität angeboten. Ja, sie sind dort wirklich auf einem guten Weg!“

Dass die Organisation selbst auch auf einem guten Weg ist, erweist sich durch die Tatsache, dass KS Profil BV vor kurzem zum leistungsstärksten Arbeitgeber 2016 in dieser Branche ernannt wurde. Im Bericht der Jury wird Herr Noordzij ein Arbeitgeber des neuen Stils genannt, frei von Hierarchie und ein starker Befürworter um auf allen Ebenen in der Organisation den Mitarbeiter Verantwortung und Vertrauen zu geben. Seit einem halben Jahr ist Heidi van der Lugt bei KS Profil Office und PR Manager. „In diesem Unternehmen herrscht eine feine und gute Atmosphäre, in der alle Mitarbeiter sehr angenehm zusammenarbeiten. Wie ich damals hier war um mich zu bewerben und etwas warten musste, viel mir bereits auf, dass mich jeder begrüßte. Diese Art von kleinen Dinge sind kennzeichnend für die Atmosphäre hier.“ Leendert: „Ich mag keine Machokultur. Wenn man offen und zugänglich ist, und den Menschen Verantwortung gibt, dann fühlen sie sich engagiert und stolz. Ohne unsere Mitarbeiter passiert gar nichts und hätten wir niemals solch wunderbare Endprodukte machen können!“